AVIA DSTM 2013: „Boxenstau“ verhinderte eine Top 10 Platzierung von Jo-Soft Simracing!

DSTM2013-R11 (7)Road Atlanta war die 11. Station der AVIA DSTM Meisterschaft 2013.

Frisch erholt aus dem Urlaub und sein erstes Rennen nach der Sommerpause absolvierte Markus Seufzer vom Team Jo-Soft Simracing. Viele Testkilometer auf diesem Kurs sollten für einen Platz in den Punkterängen reichen.

Auch Karl-Hein    z Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) versuchte noch einmal sein Glück, trotz der erneuten Enttäuschung im letzten Rennens in Brands Hatch. (ein tech. Defekt verhinderte den Start nach Platz 7 im Qualy!).

Bei Andreas Dahl verhinderten immer noch Leitungsprobleme einen Start

Qualy und Rennen:

Einen solide 10. Startposition konnte DSTM2013-R11 (9)Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) mit einer Rundenzeit von 1:10.638 Min. herausfahren. Hätte er seine persönliche Bestzeit abrufen können wäre Startposition 8 drin gewesen.

Startplatz 13, soweit vorne stand Markus Seufzer vom Team Jo-Soft Simracing in dieser Saison noch nicht. Mit einer Rundenzeit von 1:11.533 Min. schaffte er auch eine neue persönliche Bestzeit.

Wieder einmal musste Karl-Heinz Kluth das Ende dieses Rennens in Atlanta, von der DSTM2013-R11 (10)Box aus verfolgen. Bereits nach dem Start fand sich „Kalle“ bei Turn 2 in der Botanik wieder. Im Positionskamp mit Jens Wolf (Sakura Racing) gab es eine Berührung die mit einem Dreher im o.g. Arial endete. Nachdem Kluth seinen Vapor aus dem „Dreck“ bugsiert hatte konnte er dem Feld nur noch hinterher fahren. In Runde 5 hatte Kluth zum xten mal seinen Schutzengel gefordert. Nach heftigem überfahren eines Curbs hob der Vapor ab und überschlug sich. Kluth versuchte den „Schrott“ noch zur Box zu fahren, musste es aber wegen Unbeherrschbarkeit kurz vor der Boxeneinfahrt abstellen.

DSTM2013-R11 (4)Die Zielflagge sah Markus Seufzer vom Team Jo-Soft Simracing erstmalig in dieser Saison als 10er. Obwohl hier evtl. noch mehr drin gewesen wäre.
Im 1. Stint zeigten sich das die vielen Testkilometer nicht umsonst waren. Nach einem schönen Duell mit Dustin Dini (
Jeli Fruits Racing by VMR) und vor seinem ersten Pflichtboxenstopp lag „Markuso“ auf einer tollen 8. Position.
Dann allerdings sorgte ein „Piranha“ (Jürgen Gatringer) vor der Box von Jo-Soft Simracing für eine nicht geplante Wartezeit. Ca. 10 Sekunden musste Seufzer verstreichen lassen bis er auf seinen Boxenplatz vorfahren konnte, für das Abholen neuer Reifen und Sprit.
Dadurch viel er hinter Dini und Wolf zurück mit denen er in seinem 2. Stint zumindest gut mithalten konnte.

DSTM2013-R11 (6) Im 3 Stint nach dem 2. Pflichtboxenstopp war die Luft bei Markuso allerdings raus. Es häuften sich viele kleine Fahrfehler und sogar ein „leichter“ Überschlag.
Trotz der besten Saisonplatzierung (P10) am Ende, war Seufzer aufgrund der fehlenden Absprache seiner Boxencrew mit der des Piranha Teams, hinsichtlich der Einteilung des gemeinsamen Boxenplatzes, ziemlich enttäuscht. Seine Boxentruppe versprach eine bessere Abstimmung im darauf folgenden Rennen, auf dem Kurs von Road Amerika.

In der Fahrer- Meisterschaft rutschten Seufzer und Kluth einen Platz nach oben und Haase, Haase sowie Dahl ein paar Plätze ab.

In der Teamwertung konnte sich Jo-Soft Simracing (Dahl/Seufzer) immer noch am Ende der Top 10 halten.
Für Gen2-Racing by Jo-Soft (Kluth/J.Haase) ging es eine Position nach unten.
Bei den Racing-Brother by Jo-Soft (M.Haase/C.Haase) änderte sich nichts.

Fahrermeisterschaft:

Pos.

Fahrer

Punkte

Grid

14.

Markus Seufzer

2844

1+1

19.

Karl-Heinz Kluth

2698

1+1

26.

Jens Haase

2388

1-5

30.

Andreas Dahl

2160

2+3

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos

Jo- Soft Team

Fahrer

Punkte

9.-1

Gen2-Racing by Jo-Soft

J.Haase + Kluth

5.086

10.=

Jo-Soft Simracing

Dahl + Seufzer

5.004

24.=

Racing-Brother by Jo-Soft

M.Haase +C.Haase

2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, Fahrer, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: „Black Sunnday“ für Jo-Soft SimRacing beim 10. Lauf in Brands Hatch!

DSTM2013-R10-Brands (1)Nach der langen Sommerpause kam der AVIA DSTM Tross im englischen Brands Hatch wieder zusammen, zur Austragung des 10. Laufs.
Für Jo-Soft Simracing startete hier, lediglich Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft).

Von den Nachrichten her sollte es ein sehr schwarzes Wochende für Jo-Soft Simracing werden.
Während Andreas Dahl und Markus Seufzer  vom Team Jo-Soft Simracing nicht teilnehmen konnten, da Sie sich noch im Urlaub befanden, erreichte das Team eine äußerst schlechte Nachricht von Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft). Er fällt aufgrund einer notwendigen OP inkl. langwidrigen Reha, für die komplette restliche Saison aus! Dies ist für das Team ein sehr schwerer Rückschlag, in einer bis dato sowieso schon nicht sehr erfolgreichen DSTM Saison 2013.DSTM2013-R10-Brands (2)

An dieser Stelle noch einmal alles Gute an Jens Haase für die kommenden Wochen und Monate. „See you on track in 2014 again!“.

Ob Andreas Dahl in dieser Saison noch einmal für ein Rennen gemeldet wird, steht auch noch in den Sternen, da er erhebliche tech. „Leitungsprobleme“ hat.

Auch die VAPORS vom Team Racing-Brother by Jo-Soft mit den Piloten Maximilian Haase und Bruder Christoph Haase werden wir in Zukunft wohl nicht mehr auf den verbleibenden Strecken der AVIA DSTM Saison 2013 sehen. Sehr Schade!

Der „Schwarze Sonntag“ in Brands Hatch sollte, nach einem anfänglichen positiven Achtungserfolg im Qualy, für die Mannschaft noch nicht vorbei sein:

Qualy und Rennen:

DSTM2013-R10-Brands (3)Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) schockte die Konkurrenz im Qualy!

Für eine kleine Sensation sorgte „Kalle“ zu Beginn des Qualys, als er mit einer Rundenzeit von 1:18.160 seinen Vapor vorrübergehend auf  Position 4 setzte. Nach Ablauf der 25 minütigen Qualifikation fand er sich immer noch auf einem sehr guten 7. Startplatz wieder. Das war Saisonbestleistung für Kalle und dem gesamten Jo-Soft Simrcing Teams.

Aber diese tolle Ausgangsposition konnte er im Rennen nicht ausnutzen. Kurz vor dem Rennstart streikte sein Vapor aus unerklärlichen Gründen und somit konnte er nicht am Rennen teilnehmen. Was für eine Enttäuschung, was für ein schwarzer Sonntag fürs Team.

Nach all den Schicksalsschlägen hofft Teammanager „Don Markus“ jetzt auf ein erfolgreicheres letztes Saisondrittel.

In der Fahrer- Meisterschaft rutschten Seufzer und Kluth einen Platz nach oben und Haase, Haase sowie Dahl ein paar Plätze ab.

In der Teamwertung hat Jo-Soft Simracing (Dahl/Seufzer) inzwischen die Top 10 erreicht.
Für Gen2-Racing by Jo-Soft (Kluth/J.Haase) ging es eine Position nach unten.
Auch die Racing-Brother by Jo-Soft (M.Haase/C.Haase) müssen 2 Plätze nach unten.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 10. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

15.

Markus Seufzer

2562

1

20.

Karl-Heinz Kluth

2460

1

21.

Jens Haase

2388

1

33.

Andreas Dahl

1962

2

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
8. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 4.848
10. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 4.524
21. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter Allgemeines, DSTM, Fahrer, News | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Lauf 9 auf dem Circuito Del Mugello, ohne Jo-Soft SimRacing Beteiligung!

 Wer am 30.06.13 die Box der Jo-Soft Simracing Teams, beim 9. Lauf der AVIA DSTM in Mugello, aufsuchte stand vor verschlossenen Garagentoren.
Die Truppe um Teamchef „Don Markuso“ war erst gar nicht nach Italien gereist.
(Anmerk. der Redaktion: Dies war kein Boykott gegen das „Wohnzimmer“ von Ferrari!)

DSTM2013-R09-Mug (1)Der Teamchef gönnte Karl-Heinz Kluth und Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft) sowie Maximilian Haase (Racing-Brother by Jo-Soft) aufgrund der langen Saison Ihren Jahresurlaub.
Der Vapor von  Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) „zickte“ aus tech. Sicht mal wieder rum.
Da das tech. Problem eine Gefahr für die anderen DSTM Piloten ist wurde auf einen Start hier verzichtet. Die Abstellung dieses tech. Fehlers durch den Lieferanten kann z.Z. auf  keinen Zeitraum bestimmt werden, so das hinter den kommenden Starts von „Andi“ eine großes Fragezeichen steht.
Auch Teamchef Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) gönnte sich eine Auszeit vom stressigen Motorsport- Alltag.

Das Rennen nach der Sommerpause am 10.08.13 im englischen Brands Hatch sollte aber wieder mit Jo-Soft Simracing Beteiligung stattfinden.



In der Fahrer- Meisterschaft rutschten Seufzer und Kluth einen Platz nach oben und Haase, Haase sowie Dahl ein paar Plätze ab.

In der Teamwertung hat Jo-Soft Simracing (Dahl/Seufzer) inzwischen die Top 10 erreicht.
Für Gen2-Racing by Jo-Soft (Kluth/J.Haase) ging es eine Position nach unten.
Auch die Racing-Brother by Jo-Soft (M.Haase/C.Haase) müssen 2 Plätze nach unten.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 9. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

15.

Markus Seufzer

2562

1

20.

Karl-Heinz Kluth

2460

1

21.

Jens Haase

2388

1

33.

Andreas Dahl

1962

2

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
8. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 4.848
10. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 4.524
21. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.740

 

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, Fahrer, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Red Bull Ring ein Rauf und Runter – ein Drunter und Drüber bei Jo-Soft SimRacing!

Am 16.06.13 ging es für die Jo-Soft Simracing-Piloten ins schöne Spielberg nach Österreich,  wo der 8. Lauf der AVIA DSTM Saison 2013 stattfand.

DSTM2013-R08-A1 (16)Im Vorfeld des Renntages gab es viele technische Probleme in den Boxen der Jo-Soft Simracing-Teams.
Am Vapor von Andreas Dahl streikte die „Kühlung“. Das Ersatzteil wurde mit dem Privatjet von Teameigner „Don Markus“ kurzfristig eingeflogen und konnte von der Boxencrew bis zum Rennen ausgetauscht werden. Allerdings fehlten Andreas dadurch viele Praxiskilometer auf dem Red Bull Ring.
Für die schweren Schäden am „Mutterbrett“ der Vapors  von „Maxi“ (Racing-Brother by Jo-Soft) und Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft), die am Sonntagmorgen festgestellt wurden, gab es leider keine kurzfristigen Reparaturmöglichkeiten und verhinderten so die Teilnahme am Rennen.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften vor dem 8. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

11.

Jens Haase

2150

1

16.

Markus Seufzer

2086

1

23.

Karl-Heinz Kluth

1984

1

29.

Andreas Dahl

1764

2

30.

Maximilian Haase

1750

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
7. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 4.134
12. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 3.850
19. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.542

Qualy und Rennen Grid:

Das positivste zuerst. Endlich, die Pechsträhne von Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) ist, nach 5 Ausfällen bei 6 Rennen, gerissen! Da ist es nicht verwunderlich das er hier in Österreich im Qualy und Rennen seine bisher besten Saisonleistungen zeigte.DSTM2013-R08-A1 (1)

Im Qualy setzte „Kalle“ seinen Vapor mit einer Rundenzeit von 1:25.697 Min. auf die 11. Startposition.

Das Rennen verlief für Karl-Heinz nach dem Start eigentlich recht ruhig.
Bis auf eine Szene in seinem ersten Stint.
Wie viele Fahrer im Feld wurden die „Ludwigteller“ in Turn 1, für Ihn fast zum Verhängnis. Steuerte man durch Kurve Nr. 1 nur minimal falsch stellten sich die Boliden DSTM2013-R08-A1 (4)durch diese „Teller“ auf zwei Reifen und schleuderten im Anschluss meist unkontrolliert über die Strecke! Kluth hatte dadurch einen leichten Schaden am Auto. Bei seinem ersten Pflichtboxenstopp kostete ihn dieser Schaden aber min. 3 Positionen da seine Boxencrew meinte den Schaden reparieren zu müssen.
Das restliche Rennen fuhr Kluth aber fehlerfrei zu Ende und wurde als 11er abgewunken.

Für Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) war es ein total verkorkstes Rennen. Evtl. auch durch Trainingsrückstand.DSTM2013-R08-A1 (11)
Startplatz 15 (1:26.199 Min.) nach dem Qualy ging ja noch.

Auch der Start, Kurve 1 und Runde 1 verliefen zufriedenstellend. In Runde 2 begann aber das Chaos bei Ihm. Wie Kluth wurde „Markus“ Opfer der Ludwigteller. Er drehte sich, nach dem er „von einem Teller erwischt wurde“. Der hinter ihm fahrende Günter Wirges vom VMR Scuderia EZT Racing Team hatte keine Ausweichchance und donnerte in den Boliden von Seufzer, worauf sich Wirges sogar mehrfach überschlug. Beide konnten aber das Rennen mit stark beschädigten Autos am Ende des Feldes fortsetzen.
Kurve 1 wurde für Seufzer noch drei weitere Male zum Problem aber ohne weitere Schäden am Auto.
DSTM2013-R08-A1 (10)Das Chaosrennen von Seufzer war aber immer noch nicht vorbei.
Bei seinem 2. Pflichtboxenstopp rutschte er über seinen Boxenplatz hinaus und musste eine weitere Runde für den Stopp fahren.
Er erreichte zumindest das Ziel und wurde 15er.
Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) schaffte es ebenfalls ins Ziel nach dem er von Startplatz 18 (1:27.567 Min.) ins Rennen ging.

DSTM2013-R08-A1 (13)Er hatte im Rennen mit einem stark „springenden“ Vapor (Ping) zu kämpfen, ansonsten aber ein fehlerfreies Rennen. Als Gesamt 16er im Ziel nahm er eine gute Handvoll Punkte mit aus Österreich.

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube-Kanal von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download-Seite von multibc:
http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebook-Seite von von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebook-Seite von Jo-Soft Simracing:
http://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter Allgemeines, DSTM, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Beste Saisonergebnisse für die Jo-Soft Teams in Oschersleben!

DSTM2013-R07-Och (19)Das Jo-Soft Simracing Motorhome stand am 02.06.13 in der Motorsport Arena Oschersleben, wo der 7. Lauf der AVIA DSTM Saison 2013 stattfand.

Bis auf Andreas Dahl (familiäre Verpflichtungen) fand man im und um das Motorhome alle restlichen Jo-Soft Piloten.DSTM2013-R07-Och (14)
Da hier erneut Grid 1 und 2 zusammen fuhren, startete Maximilian Haase, aus werbetechnischen Gründen, in einem VAPOR des Seimetz SimRacing Teams.

Den Grundstein für ein sehr erfolgreiches Jo-Soft Rennwochenende, lieferte erneut Jens Haase ab, der ein sehr passendes Setup für den Vapor in Oschersleben fand. DSTM2013-R07-Och (7)Alle Jo-Soft Simracing Piloten konnten sich dadurch erheblich in Ihren Rundenzeiten in den einzelnen  Trainingssitzungen steigern.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften vor dem 7. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

11.

Jens Haase

1626

1

19.

Markus Seufzer

1532

1

24.

Karl-Heinz Kluth

1464

1

36.

Andreas Dahl

1292

2

37.

Maximilian Haase

1288

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
7. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 2.614
14. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 2.824
20. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.080

Qualy und Rennen Grid 1 + 2:

DSTM2013-R07-Och (3)Eine grandiose Leistung im Qualifying lieferte mit Startposition 7 (1:21.404) Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft) ab. Erstmalig platzierte er sich damit unter den Top 10 Fahrern in dieser Saison und war nur wenige Zehntel Sekunden von der Pole entfernt. Er hätte sogar noch weiter vorne stehen können, warf aber eine „Superrunde“ in der letzten Kurve weg.

Die tolle Startposition nutze Haase beim Start aus und lag vor Turn 1 sogar auf P4. Aber zu früh gefreut, nach Turn 1 wird „Haase Senior“ von einem Konkurrenten gedreht und wird bis ans Ende des Feldes durchgereicht. Von dort startet es eine tolle Aufholjagd und ist um ca. Runde 34 herum bereits wieder 11er. DSTM2013-R07-Och (8)Dort liefert er sich einen packenden Dreikampf mit Peter Osburg (VMR SimRacingHardware.com) und Andreas Behr (VMR Scuderia EZT Racing Team), der in einem klasse Überholmanöver von Haase gegen Osburg in der Schikane gipfelte. Kurz vor Rennende lag er als 9er dicht hinter Olaf Oberpichler aus dem Team IT-Service Spoljaric by KR/C, den er aber vor dem fallen der Zielflagge nicht mehr schlagen konnte. Haase war mit dem Ergebnis P9 sehr zufrieden und wiederholte damit seine beste Saisonleistung wie im Rennen in Portugal.

DSTM2013-R07-Och (10)Jetzt kommen wir zu unserem großen Pechvogel Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft). Auch er lieferte sein bestes DSTM Saisonergebnis im Qualy ab. Mit einer Rundenzeit von 1:21.863 Min. platzierte er sich wie Jens Haase unter die Top10.

Aber in den Rennen läuft es zum „verrecken“ überhaupt nicht für Kluth. Alles stimmt, seine Trainingszeiten sind immer Top und die Qualyergebnisse stimmen auch, aber in den Rennen scheidet er immer wieder mit unglücklichen Unfällen aus. DSTM2013-R07-Och (12)So auch in Oschersleben.
Viele Plätze verlor er bereits beim Start da der Mitstreiter vor ihm bei Grün nicht von der Stelle kam und in Runde 16 kam das fünfte frühzeitige Aus in Kluths 6. Rennen! Ein Lenkungsausfall musste der Grund sein, für den plötzlichen Einschlag in die Leitplanken. Wir hoffen dass seine Pechsträhne in der 2. Saisonhälfte endlich abreißt.

DSTM2013-R07-Och (4)Wie Jens Haase schmiss auch Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) ein sehr gutes Qualyergebnis in der letzten Kurve weg. In dieser Runde war er 0,6 Sekunden schneller als seine bis dato persönliche Rundenbestzeit. So musste er mit Startplatz 19 (1:22.740) vorlieb nehmen.

DSTM2013-R07-Och (16)Seufzer spulte ein absolut 100% fehlerfreies Rennen ab, ohne nennenswerte Zweikämpfe, das durch zwei perfekt durchgeführte Pflichtboxenstopps seiner Boxenmannschaft abgerundet wurde. Die Belohnung dafür war ein toller 12er Platz nach 54 Rennrunden.

DSTM2013-R07-Och (13)Maximilian Hasse (Racing Brothers by Jo-Soft) sorgte mit seiner Leistung an diesem Rennwochenende ebenfalls für strahlende Gesichter in der Jo-Soft Truppe. Mit 1:22.631 im Qualy schlug er nicht nur Teamchef „Don Markus“ sondern sicherte sich mit Startposition 17 auch viele „Schulterklopfer“.DSTM2013-R07-Och (2)-Haase

Im Rennen steckte „Maxi“ sogar einen Überschlag in der Schikane locker weg, in dem er, nach dem das Auto wieder auf alle vier Rädern stand, völlig unbeeindruckt das Rennen fortsetzte. Er brachte trotz erheblicher Schäden seinen Boliden sicher ins Ziel und wurde Gesamt 16. bzw. sogar 2. im 2. Grid!

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.:
http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von multibc:
http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebook-Seite von von SimRcing Deutschland e.V.:
http://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebook-Seite von Jo-Soft Simracing:
http://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, Fahrer, News | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Nur Dahl und Seufzer am Eurospeedway Lausitz im Ziel!

Der 6. Lauf der AVIA DSTM Saison 2013 fand auf dem Eurospeedway in der Lausitz statt. Erstmalig fuhren hier Grid 1 und 2 zusammen.

Bis auf Familie Haase (Ausfall durch starken Pollenflug) starteten alle Jo-Soft Piloten.
Andreas Dahl übernahm den Vapor von Jens Haase für dieses Rennwochenende aus regeltechnischen Gründen.

Während Dahl mit seinen Trainingsergebnissen unzufrieden war und auf einen besseren Rennsonntag hoffte, kam Karl-Heinz Kluth nach nur wenigen Trainingsrunden sehr gut klar.
Markus Seufzer hatte hier ordentlich Trainingsrückstand.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften vor dem 6. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

7.

Jens Haase

1388

1

22.

Markus Seufzer

1258

1

24.

Karl-Heinz Kluth

1226

1

39.

Andreas Dahl

1056

2

37.

Maximilian Haase

1288

2

33.

Christoph Haase

1090

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
9. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 3.090
14. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 2.314
20. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 1.882

Qualy und Rennen Grid 1 + 2:

Sein bestes Saison Qualy Ergebnis mit P13 (1:39.400 Min.) erzielte Karl-Heinz Kluth DSTM2013-R06-Eur (6)(Gen2-Racing by Jo-Soft). Und das obwohl er mit 0,800 Sek. hinter seiner Trainingsbestzeit blieb.

Aber im Rennen hatte Kluth zum vierten Mal in dieser DSTM Saison kein Fortune.  In der hektischen Startphase der 1 Runde kollidierte Kluth mit G. Wirges Scuderia vom VMR EZT Racing Team und O. Oberpichler aus dem Team IT-Service Spoljaric by KR/C DSTM2013-R06-Eur (3)in der ersten Kurve. Als fast letzter folgte Kluth jetzt dem Feld. Eine Runde später, Kluth hatte wieder einige Positionen aufgeholt, wurde er auf der Startzielgeraden, unglücklich von einem quer über sie Strecke schiessenden Vapor getroffen und wurde so gezwungen sein viertes Rennen bei 5 Starts, frühzeitig zu beenden.

Weniger als eine Zehntelsekunde war Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) mitDSTM2013-R06-Eur (9) 1:40.913 Min. von seiner Trainingszeit entfernt. Dies reichte für Startposition 25 und einem Sieg im Qualy gegen Teamkollege „Markuso“.

Gegenüber den Erwartungen vor dem Rennen lief es im Rennen für Dahl besser als erwartet.
DSTM2013-R06-Eur (10)Er lieferte sich spannende Duelle mit J. Gatringer (Piranha SimRacing), R. Denker (Thunder Racing by Piranha ) und Grid 2 Kollege A. Stratmann (OnlineRacing Team Seimetz) und lag zwischenzeitlich sogar auf Position 12! Aufgrund einiger kleiner Fahrfehler rutschte er wieder einige Plätze nach hinten, beendete das Rennen aber als zwanzigster bzw. als sechster in der Grid 2 Wertung. Dahl war nach dem Rennen mit seiner Leistung zufrieden.

Eine ganz schlechte Qualyleistung zeigte Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing). DSTM2013-R06-Eur (11)Hier zeigte sich sein Trainingsrückstand. Er musste mit dem letzten Startplatz P26 vorlieb nehmen, denn die miese Rundenzeit von 1:40.913 ließ nichts Bessers zu.

Im Rennen lief es für Seufzer besser. Runde für Runde konnte er Plätze gewinnen und wurde am Ende 18er bzw. 14er nach Bereinigung durch die Grideinteilung.  Er konnte sogar die direkten Meisterschaftskontrahenten J. Gatringer (Piranha SimRacing) und Danijel Makaus vom Team IT-Service Spoljaric KR/C im Rennen hinter sich lassen.
DSTM2013-R06-Eur (13)

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube-Kanal von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download-Seite von multibc:
http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebook-Seite von von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebook-Seite von Jo-Soft Simracing:
http://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, News | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Imola sorgte für “Kopfschmerzen“ bei den Jo-Soft Piloten!

DSTM2013-R05-Imo (2)Auf der tradionellen Rennstrecke Imola, im italienischen San Marino, genauer gesagt im „Autodromo Enzo e Dino Ferrari“ fand einer der wichtigsten Läufe im ersten Drittel, der AVIA DSTM Saison 2013 statt. In diesem 5. Rennen entschied sich wer in den beiden Grids auf- und absteigt.

Für unsere Jo-Soft Piloten war im Vorfeld noch alles offen. Rein rechnerisch hätte neben  Kluth und Seufzer auf Platz 21 und 24, selbst noch J. Haase auf Platz 11 in Grid 2 absteigen können. Genauso wahrten Dahl und M. Haase, auf den Plätzen 36 und 37, noch Chancen für den Aufstieg in Grid 1.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften vor dem 5. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

11.

Jens Haase

1102

1

21.

Markus Seufzer

1020

1

24.

Karl-Heinz Kluth

988

1

36.

Andreas Dahl

858

2

37.

Maximilian Haase

854

2

46.

Christoph Haase

594

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
9. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 1.566
14. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 1.368
20. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 1.566

Nicht nur die aktuelle Tabellen Situation bereitete der Jo-Soft Simracing Truppe DSTM2013-R05-Imo (8)Kopfschmerzen, sondern auch der äußerst schlechte Zustand des Asphalts (sehr wellig) in einigen Bremszonen auf der Strecke in Imola. Alle Jo-Soft Fahrer klagten in den Trainingssitzungen über das starke „Gehüpfe“ und das dadurch fehlendes Gefühl für die Strecke.

Teamchef und Mitstreiter „Markuso“ war leider am Rennsonntag nicht vor Ort und konnte nur auf Patzer der Konkurrenz hoffen.

Grid 1:

Erneute zeigte Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft) im Qualy das er der besteDSTM2013-R05-Imo (7) „Hotlaper“ in der Jo-Soft Simracing Mannschaft ist. Startposition 11 bedeute die 1:42.763 Min. Rundenzeit von Ihm, die zu gleich sein bisher bestes Qualyergebnis in dieser Saison war.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Läufen hatte Haase hier über das ganze Rennen DSTM2013-R05-Imo (6)verteilt einige tolle Zweikämpfe. Besonders mit Rene Nospickel vom VMR Team SimRacingHardware.com leistete er sich über viele Runden einen packenden Kampf, den Hasse am Ende für sich entscheiden konnte. Mit Platz 9 bei Rennende und dem Verbleib in Grid 1 war Haase dann auch völlig zufrieden.

Mit P16 im Qualy (1:43.445 Min.) für DSTM2013-R05-Imo (5)Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) ist ein leichter Aufwärtstrend erkennbar.
Aber im Rennen musste Kluth seinen 3. Ausfall beim 4. Start verzeichnen. Bereits in der 3. Runde wurde er, zum wiederholten Male, Opfer der „Anticutpumper“. Zuvor DSTM2013-R05-Imo (4)hatte er allerdings auch eine ordentliche Karambolage nach einem Dreikampf  mit Schnieders und Nospickel. Einziger Trost für Kluth war, dass er trotz des Ausfalls genug Punkte hatte um weiter in der “1. Bundesliga“ zu fahren.

 

Grid 2:

Mit neuer persönlicher Bestzeit (1:45.902 Min.) qualifizierte sich Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) auf Startplatz 8, für das DSTM2013-R05-Imo (11)Rennen in Grid 2.
Doch auch für Dahl wurde in Rennrunde Nr. 5, nach einem Fahrfehler, ein Speedpumper zum Verhängnis. Sein VAPOR bohrte sich mit dem Motor zu erst in die Leitplanke und musste dadurch mit brennendem Antrieb das Rennen aufgeben. Dadurch verlor er wichtige Punkte und konnte den Aufstieg in Grid 1 abschreiben.

Maximilian Hasse (Racing Brothers by Jo-Soft) fuhr sein bisher bestes Ergebnis im Qualy und im Rennen ein. Mit 1:44.046 Min. auf Startplatz 6 fehlten ihm nur 0,24 Sek. zu seiner besten Trainingsrunde.DSTM2013-R05-Imo (12)
Das Rennen beendete er ebenfalls als 6er. Bereits nach Runde 1 musste er mit einem stark beschädigten Fahrzeug, aufgrund eines sehr heftigen Unfalls mit dem sich auf die Strecke zurückdrehenden Andreas Stratmann vom OnlineRacing Team Seimetz, das Rennen bis zu Ende bestreiten und konnte nicht weiter angreifen. Er zeigte dadurch eine tolle kämpferische Leistung. „Maxi“ muss nun vorerst weitere 5 Rennen in Grid 2 bestreiten.

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube-Kanal von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download-Seite von multibc:
http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebook-Seite von von SimRacing Deutschland e.V.:
http://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebook-Seite von Jo-Soft Simracing:
http://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, Fahrer, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Dahl und Haase platzieren sich in Estoril unter die Top 10!

    DSTM2013-R04-Est (8)   Im Autódromo Fernanda Pires da Silvaist, einfacher gesagt in Estoril (Potugal), fand der 4.  Lauf zur AVIA DSTM Saison 2013 statt. Jo-Soft Simracing reiste mit 4 Fahrern an die portugiesische Algarve.

Der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften vor dem Rennwochenende:

11. Jens Haase 816 Punkte
24. Karl-Heinz Kluth 512 Punkte
30. Markus Seufzer 476 Punkte
44. Maximilian Haase 296 Punkte
44. Andreas Dahl 296 Punkte

9. Gen2-Racing by Jo-Soft (J.Haase + Kluth) 1.566 Punkte
14. Jo-Soft Simracing (Dahl + Seufzer) 1.368 Punkte
20. Racing-Brother by Jo-Soft (M.Haase +C.Haase) 1.566 Punkte

Grid 1: (17 Starter)

DSTM2013-R04-Est (2)Alle 3 Grid 1 Jo-Soft Piloten waren im Quali weit abgeschlagen. Am besten bekam es noch Jens Haase (Gen2-Racing by Jo-Soft) hin. Mit einer Qualifikationszeit von 1:28.918 Min. lag er ca. 0,6 Sek. hinter seiner persönlichen Bestleistung und musste damit von P14 ins Rennen gehen. Hätte er seine persönlichen Bestzeit im Quali noch einmal erreicht hätte diese Zeit für Startplatz 8 gereicht!

DSTM2013-R04-Est (3)Wie bereits in Valencia hatte Haase sen. vom Start weg bis zum Rennende ein ziemlich einsames Rennen. Dadurch konnte er aber sehr gleichmäßige schnelle Rundenzeiten, ohne Fehler und 2 reibungslose Pflichtboxenstopps, fahren bzw. durchführen. Am Ende sprang trotz des schlechten Qualis, die Saisonzielvorgabe Top 10, mit Platz 9 für Haase heraus.

DSTM2013-R04-Est (4)Für Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) war es ein Renntag zum vergessen. Die Qualizeit von 1:30.811 Min. reichte nur für den vorletzten Startplatz Nr. 16. Kein Wunder blieb er doch fast 1,5 Sek. hinter seiner persönlichen Bestzeit.

Nach 3 Runden im Rennen, war für Kluth bereits Feierabend. Er wurde Opfer der im Vorfeld, im Fahrerlager stark  umstrittenen „Speed Pumper“. Ein paar Millimeter zu weit neben der Strecke in Turn 1, hebelten den VAPOR von Kluth aus und rammte diesen dann mit der Frontpartie in die Leitplanken. Der Vapor war dadurch nicht mehr fahrbereit.

 

DSTM2013-R04-Est (5)Total abgeschlagen und ratlos nach dem Quali war Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing). 1:32.827 Min. war eine Zeit zum schämen und bedeutet den letzten Startplatz.  Über 2 Sek. fehlten Seufzer auf seine Trainingszeit. Sein Auto lag seltsamerweise mit wenig Sprit an Bord schlechter auf der Strecke, als mit vollem Tank.

Im Gegensatz zum Qualy lief das Rennen für Seufzer etwas besser. Durch den Ausfall einiger Kontrahenten im Rennen, rutschte „Don Markuso“ im Grid ein paar Positionen weiter nach vorn. Über weite Teile des Rennens, hatte er auch ein Fernduell gegen Danijel Makaus vom Team IT-Service Spoljaric KR/C. Anfangs konnte Seufzer Zeit gutmachen auf Makaus, aber mit fortschreitendem Rennen ließ die Konzentration bei Seufzer nach was sich in vielen Fahrfehlern wiederspiegelte. Er verlor so, zu viel Zeit auf Makaus, um ihm den 11. Platz streitig zu machen. Am Ende rollte Seufzer also als 12er über die Ziellinie.

 

Grid 2: (12 Starter)

DSTM2013-R04-Est (11)Während das Qualy von Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) noch so lala war (1:31.707 Min. = P.12, Training 1:30.446 Min.) zeigte er im Rennen eine top Leistung.
DSTM2013-R04-Est (9)Über den größten Teil des Rennens kämpfte er um Platz 7 mit Michael Arens (Sakura Racing) und wurde dank eines fehlerfreien letzten Renndrittels am Ende 8er.

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

41. ADAC Zürich 24h Rennen auf dem Nürburgring 2013!

logo-smallBald ist es wieder soweit. Die Luft wird geschwängert sein von den einmaligen typischen Düften von Benzin, Öl und Gummi die sich mit den Gerüchen von Lagerfeuer und Grill abwechseln, bei der größten Motorsportveranstaltung der Welt, dem legendären 24h Rennen auf dem legendären Nürburgring.

Am 17.05.2013 beginnt die 41. Auflage des 24h Kampfes, Rennfahrer, Mechaniker und Auto gegen die Uhr, das Eifelwetter, die Kontrahenten und der schönsten, längsten und schwierigsten Rennstrecke auf diesem Planeten.

audiWelches der Profi- oder Amateur- Teams und deren ca. 200 Rennwagen (vom Audi R8 LMS Ultra bis Mini Cooper) werden sich dieses Jahr, am Pfingstmontag den 20.05.2013 um 17:00 Uhr, mit Freudentränen in den Armen liegen, wenn nach den 24h Rennaction pur, die schwarz/weiß karierte Flagge geschwenkt wird?
Welche Piloten werden mit Stolz sagen können, Sie haben die „Grüne Hölle“ besiegt?

Alle diese Fragen und weitere Infos erhaltet Ihr auf der offiziellen Internetseite:
www.24h-rennen.de

Motorsport Fans und Interessierte die News zum Motorsport und speziell der VLN und dem ADAC GT Masters suchen, sind auf der Hompage des Motorsport Magazin Rhein-Berg (Bosch Car Service Rhein-Berg) www.blog.auto-24.net bestens aufgehoben.

Veröffentlicht unter 24h Rennen, Allgemeines, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Jo-Soft Simracing in Valencia nur Mittelmaß!

DSTM2013-R03-Val (1)Aufgrund der 50% Ausfallquote beim letzten Rennen in Zandvoort, weis man bei Jo-Soft Simracing immer noch nicht richtig wo man eigentlich steht.
Im Vorfeld zum 3. Lauf der AVIA DSTM Saison 2013 hatte unsere Mannschaft wieder viel trainiert. Während Jens Haase (14er mit 544 Punkten) und Karl-Heinz Kluth (22er mit 512 Punkten) erneut kleinere neue Setuppunkte gefunden haben um der Top 10 etwas näher zukommen, verstehen Andreas Dahl (44er mit 296 Punkten), Maximilian Hasse (44er mit 296 Punkten) und Markus Seufzer (30er mit 476 Punkten) den neuen VAPOR immer noch nicht richtig.

Bis auf Karl-Heinz Kluth und Christoph Haase fanden die restlichen Jo-Soft Piloten den Weg am Rennsonntag ins spanische Valencia.

Grid 1: (21 Starter)

DSTM2013-R03-Val (2)Jens Haase war im Qualy wieder der Beste aus der Jo-Soft Truppe. Mit einer Qualifikationszeit von 1:26.873 Min. lag er nur 0,231 Sek. hinter seiner persönlichen Bestleistung und durfte damit von P16 ins Rennen gehen. Wie dicht es im Feld in Grid 1 zugeht, zeigt das von P9 bis P17 alle Fahrer innerhalb 1 Sekunde lagen!

Während es im Qualy für Haase Senior von den Zeitabständen her noch alles sehr eng beisammen lag, war das Rennen für Ihn das krasse Gegenteil. Vom Start weg bis zum Rennende fuhr Hasse ein ziemlich einsames Rennen, das er als 15er beendete.

Auch Markus Seufzer gelang es im Qualy seine p. b. Trainingszeit (1:28.792) DSTM2013-R03-Val (4)abzurufen. Aber 1:28.827 Minuten bedeuten lediglich den 21. und letzten Startplatz in Grid 1.

Im Rennen kam „Der Don“ beim Start wieder sehr gut von der Stelle und gewann 2-3 Positionen. Anfangs gelang es Ihm auch Danijel Makaus vom Team IT-Service Spoljaric KR/C hinter sich zu halten. Aber viel zu viele Fahrfehler und mangelnder Rennspeed von Seufzer ließen ihn wieder ans Ende des Feldes rutschen. Am Ende wurde er 18er und war ziemlich verärgert über seine  eigene schlechte Leistung.


Grid 2:
(14 Starter)

Maximilian Hasse (Racing Brothers by Jo-Soft) blieb im Qualy mit 1:28.112 hinter DSTM2013-R03-Val (5)seiner sehr guten Trainingszeit von 1:27.674. Er ging somit als 12er ins Rennen.

Das er noch ein „Rookie“ ist zeigte sich in der ersten Runde nach dem Start wo er sich in der üblichen Startphasenhektik 2 Fahrfehler leistete und dem Feld anschließend hinterhereilen musste. Das restliche Rennen spulte er aber fehlerfrei ab und belegte mit Platz 7 im Ziel seine bisher beste Saisonplatzierung.

Auch wenn Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) mit der Valencia Strecke nicht zurechtkam, konnte  er dennoch mit dem Gesamtergebnis zufrieden sein. Er startete DSTM2013-R03-Val (9)hinter Haase jun. zwei vom 13. Startplatz (1:28.112).

Dahl legte einen super Start hin und lag zwischenzeitlich immer wieder auf der 7. Position. Über weite Teile des Rennens hatte er mehrere Positionswechsel mit Bernd Strickstrok vom B2D2-Racingteam. Dahl konnte diesen auch lange hinter sich halten bis Strickstrok von einem Fahrfehler von Dahl im letzten Renndrittel profitierte. Am Ende konnte Dahl erstmalig nach 2x Ausfall, seinen Vapor ins Ziel bringen und das auf einem guten 9. Platz.

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, News | Hinterlasse einen Kommentar