Jo-Soft Simracing und Reiterer Racing bereit für die neue AVIA vVLN Saison 2017

Die Jo-Soft Simracing Fahrzeuge und Fahrer sind bereit für die 2. AVIA vVLN Saison von Simracing Deutschland !

Die Vorfreude wächst täglich auf den 2017er Saisostart am 17.02.17, denn in der 1. Cup- Klasse der AVIA vVLN wurde der RUF C-Spec durch den brandneuen Porsche 911 GT3 Cup ersetzt.
Die ganze Jo-Soft Simracing Mannschaft ist nach den ersten Test- und Einstellfahrten am Nürburgring, von dem neuen Einsatzfahrzeug restlos begeistert.

(HIER geht es zum Live-Stream.)

Jo-Soft Simracing stellt in dieser neuen Saison, zwei Boliden in der Porsche Cup- Klasse an den Start.

Startnummer 242 – Jo-Soft Simracing – möchte das tolle Gesamtergebnis (Platz 8 in der Cup-Klasse und 19. in der Gesamtwertung) aus der 1. Saison unbedingt wiederholen oder wenn möglich auch toppen. Teamchef „Markuso“ Markus Seufzer wünscht sich sogar die erste Podestplatzierung in der AVIA vVLN.

Das Schwesterteam mit der Startnummer 243 – Reiterer Racing @ Jo-Soft – will sich unbedingt steigern und besser abschneiden als Gesamtplatz 18. in der Cup-Klasse.

Erneut setzt die Jo-Soft Simracing Mannschaft, in der Fahrerfrage, auf die eingespielten und erfahrenen Piloten Andreas Dahl, Christoph Grund, Jürgen Pangerl und Markus Seufzer.
Das Team möchte erneut durch fehlerfreie und konstante Runden glänzen und dadurch die entsprechenden wichtigen Punkte für die Meisterschaft sammeln.

Für das erneute Besiegen der „Grünen Hölle“ über 8 Läufe je 3h, einen 6h Lauf und das legendäre 24h Rennen, konnten wir folgende Partner gewinnen:

Großer Dank gilt auch erneut unseren „Lackierern“ Jens Haase und Jürgen Pangerl für Ihre herausragende Gestaltung unserer 911er Porsche.

Wir wünschen alle Mitstreitern und der SRD-Orga eine spannende und erfolgreiche Saison 2017.

See you @ Nordschleife.

Dieser Beitrag wurde unter 24h Rennen, Fahrer, News, vVLN abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar