AVIA DSTM 2013: Seufzer nach Sao Paulo jetzt in der Top 10 der Meisterschaft!

DSTM2013-R14 (11)Der 14. und vorletzte Lauf der AVIA DSTM Saison 2014, fand am 06.10.2013 auf dem „Autódromo José Carlos Pace“ bei Sao Paulo in Brasilien statt. 53 Runden mit den üblichen zwei Pflichtboxenstopps standen an.

Der Jo-Soft Simracing Truppe standen nach den Trainingssitzungen mal wieder die Tränen in den Augen. Weder Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) noch Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing)  oder Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) konnten sich erklären, wieso man von den Rundenzeiten her, soweit hinter der Konkurrenz herfuhr.

So mussten die Erwartungen für den Rennsonntag, wie so oft in diese Saison, herunter DSTM2013-R14 (12)geschraubt werden. Karl-Heinz Kluth hoffte lediglich auf ein unfallfreies Rennen.
Während Markus Seufzer sich über die Zuweisung einer eigenen Box freute und damit sicherlich besser abschneiden wird als in den letzten 3 Rennen wo er den Boxenplatz mit einem Konkurrenten teilen musste, der die geplante Rennstrategie immer „torpedierte“.
Andreas Dahl hatte viel Freude an der Strecke und hoffte auf ein Rennen ohne tech. Probleme an seinem VAPOR.

Qualy und Rennen:

Für Karl-Heinz Kluth mit 1:26.949 Min. und Startposition 10 bester der 3 Jo-Soft DSTM2013-R14 (5)Simracing Piloten war im Rennen erneut nach nur wenigen Runden früh Feierabend angesagt!
Nach einem Fahrfehler in der Kurve 4 „Des cida do Lago“ testete er seinen Vapor an den brasilianischen Leitplanken. Mit schwerem Schaden stellte er seinen Boliden entnervt ab.

Markus Seufzer war nach dem Rennen hier in DSTM2013-R14 (7)Brasilien neu motiviert für das Saisonfinale 14 Tagen später in Austin.
Eine neue p.B. (1:27.594 Min.) im Qualy bedeutete zunächst die 15. und vorletzte Position in der Startaufstellung.
Durch eine fehlerfreie Fahrt und endlich „piranhareine“ Boxenstopps lag „Don Markuso“ wenige Runden vor Rennende an 9. Stelle. Bis dahin hatte er ein einsames Rennen gegen die Uhr. Doch das Ende wurde noch einmal äußerst spannend. DSTM2013-R14 (10)Über die letzten Runden musste er sich gegen Andreas Behr  vom Team Scuderia EZT by VMR erwehren. Seufzer gelang es alle Angriffe von Behr bis zur Zielflagge abzublocken und fuhr so, sein bisher bestes Saisonergebnis mit Platz 9 ein. Gleichzeitig belegte er vor dem letzten Rennen Platz 10 in der Fahrermeisterschaft.

DSTM2013-R14 (2)Andreas Dahl fuhr die 16. schnellste Zeit (1:28.096 Min.) im Qualy und startet somit hinter Teamkollege Seufzer.
Im Rennen konnte er anfangs gut mit dem Feld mithalten und hatte einige Zweikämpfe mit Michael Arens vom Team (Sakura Racing). Für Ihn sprang nach einem ansonsten unauffälligen und unspektakulären Rennen am Ende Platz 14 heraus sowie Platz 2 in Grid 2.
In der Fahrer- Meisterschaft gab es bei den Jo-Soft Piloten kleine positive Veränderungen.
Kluth und Seufzer gewinnen einen Platz, Dahl sogar 2!

In der Teamwertung gab es keine wesentlichen veränderungen.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 13. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

10.

Markus Seufzer

3678

1

15.

Karl-Heinz Kluth

3508

1

25.

Andreas Dahl

2952

2

29.

Jens Haase

2388

1

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
8. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 6.630
11. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 5.896
24. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Dieser Beitrag wurde unter DSTM abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.