Jo-Soft Simracing und Reiterer Racing bereit für die neue AVIA vVLN Saison 2017

Die Jo-Soft Simracing Fahrzeuge und Fahrer sind bereit für die 2. AVIA vVLN Saison von Simracing Deutschland !

Die Vorfreude wächst täglich auf den 2017er Saisostart am 17.02.17, denn in der 1. Cup- Klasse der AVIA vVLN wurde der RUF C-Spec durch den brandneuen Porsche 911 GT3 Cup ersetzt.
Die ganze Jo-Soft Simracing Mannschaft ist nach den ersten Test- und Einstellfahrten am Nürburgring, von dem neuen Einsatzfahrzeug restlos begeistert.

(HIER geht es zum Live-Stream.)

Jo-Soft Simracing stellt in dieser neuen Saison, zwei Boliden in der Porsche Cup- Klasse an den Start.

Startnummer 242 – Jo-Soft Simracing – möchte das tolle Gesamtergebnis (Platz 8 in der Cup-Klasse und 19. in der Gesamtwertung) aus der 1. Saison unbedingt wiederholen oder wenn möglich auch toppen. Teamchef „Markuso“ Markus Seufzer wünscht sich sogar die erste Podestplatzierung in der AVIA vVLN.

Das Schwesterteam mit der Startnummer 243 – Reiterer Racing @ Jo-Soft – will sich unbedingt steigern und besser abschneiden als Gesamtplatz 18. in der Cup-Klasse.

Erneut setzt die Jo-Soft Simracing Mannschaft, in der Fahrerfrage, auf die eingespielten und erfahrenen Piloten Andreas Dahl, Christoph Grund, Jürgen Pangerl und Markus Seufzer.
Das Team möchte erneut durch fehlerfreie und konstante Runden glänzen und dadurch die entsprechenden wichtigen Punkte für die Meisterschaft sammeln.

Für das erneute Besiegen der „Grünen Hölle“ über 8 Läufe je 3h, einen 6h Lauf und das legendäre 24h Rennen, konnten wir folgende Partner gewinnen:

Großer Dank gilt auch erneut unseren „Lackierern“ Jens Haase und Jürgen Pangerl für Ihre herausragende Gestaltung unserer 911er Porsche.

Wir wünschen alle Mitstreitern und der SRD-Orga eine spannende und erfolgreiche Saison 2017.

See you @ Nordschleife.

Veröffentlicht unter 24h Rennen, Fahrer, News, vVLN | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Trainingsrunden erfolgreich absolviert!

Wir konnten die ersten Trainingsrunden mit dem neuen Auto absolvieren und sind positiv überrascht wie gut sich das Auto – mit dem Werks-Setup – über die Nordschleife bewegen lässt.

Hier das Schwesterauto von Jo-Soft Simracing mit dem Sponsor „Karosserie Reiterer“ für die Cup Klasse der AVIA vVLN Saison 2017

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

2017 – vVLN

Wie auch im letzten Jahr startet das Jo-Soft Team in der vVLN.  Diesmal mit einem ‚Porsche 911 GT3 Cup‘, der seit Anfang Januar als offizielles Fahrzeug von iRacing angeboten wird.
Das neue Auto ist bereits so gut wie fertig, bald kommen die ersten Testfahrten.
Bilder folgen in Kürze.

Stay tuned 🙂

Veröffentlicht unter Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Jo-Soft Simracing startet bei der vVLN

2016 wird ein vielversprechendes Jahr für Jo-Soft Simracing.

Wir starten mit 3 Fahrzeugen in der Virtuellen VLN Langstreckenmeisterschaft – AVIA vVLN die von Simracing-Deutschland ausgetragen wird.
Verstärkung haben haben wir von 3 erfahrenen Simracing-Fahrern bekommen – Ralf Konka, Andreas Schmidt und Klaus Seimetz. Alle 3 Fahrer sind seit vielen Jahren erfolgreich als „Simracer“ unterwegs.

Weitere Infos findet man unter Rennserien –> vVLN

2016_plakat_vvln_foru80s8s

Veröffentlicht unter Allgemeines, News, vVLN | Hinterlasse einen Kommentar

Autoteile Vogel + Jo-Soft Simracing

Wir freuen uns sehr, logoeinen neuen Partner für das Jo-Soft Simracing Team bekannt geben zu können.

Autoteile Vogel (www.autoteile-vogel.de) wird absofort mit seinem Logo auf unseren Fahrzeugen vertreten sein.

Schaut doch mal auf folgenden Seiten vorbei:

www.autoteile-vogel.de
www.autohaus-vogel.com
www.facebook.com/pages/Autohaus-Vogel-GmbH/152225188146773?fref=ts

Veröffentlicht unter Allgemeines, News | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Plakat-Rennen-09

Publiziert am von Markus | Hinterlasse einen Kommentar

(2) Jo-Soft SimRacing

Ihr findet uns übrigens auch bei Facebook:

(2) Jo-Soft SimRacing.

Veröffentlicht unter Allgemeines, News | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Seufzer nach Sao Paulo jetzt in der Top 10 der Meisterschaft!

DSTM2013-R14 (11)Der 14. und vorletzte Lauf der AVIA DSTM Saison 2014, fand am 06.10.2013 auf dem „Autódromo José Carlos Pace“ bei Sao Paulo in Brasilien statt. 53 Runden mit den üblichen zwei Pflichtboxenstopps standen an.

Der Jo-Soft Simracing Truppe standen nach den Trainingssitzungen mal wieder die Tränen in den Augen. Weder Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) noch Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing)  oder Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) konnten sich erklären, wieso man von den Rundenzeiten her, soweit hinter der Konkurrenz herfuhr.

So mussten die Erwartungen für den Rennsonntag, wie so oft in diese Saison, herunter DSTM2013-R14 (12)geschraubt werden. Karl-Heinz Kluth hoffte lediglich auf ein unfallfreies Rennen.
Während Markus Seufzer sich über die Zuweisung einer eigenen Box freute und damit sicherlich besser abschneiden wird als in den letzten 3 Rennen wo er den Boxenplatz mit einem Konkurrenten teilen musste, der die geplante Rennstrategie immer „torpedierte“.
Andreas Dahl hatte viel Freude an der Strecke und hoffte auf ein Rennen ohne tech. Probleme an seinem VAPOR.

Qualy und Rennen:

Für Karl-Heinz Kluth mit 1:26.949 Min. und Startposition 10 bester der 3 Jo-Soft DSTM2013-R14 (5)Simracing Piloten war im Rennen erneut nach nur wenigen Runden früh Feierabend angesagt!
Nach einem Fahrfehler in der Kurve 4 „Des cida do Lago“ testete er seinen Vapor an den brasilianischen Leitplanken. Mit schwerem Schaden stellte er seinen Boliden entnervt ab.

Markus Seufzer war nach dem Rennen hier in DSTM2013-R14 (7)Brasilien neu motiviert für das Saisonfinale 14 Tagen später in Austin.
Eine neue p.B. (1:27.594 Min.) im Qualy bedeutete zunächst die 15. und vorletzte Position in der Startaufstellung.
Durch eine fehlerfreie Fahrt und endlich „piranhareine“ Boxenstopps lag „Don Markuso“ wenige Runden vor Rennende an 9. Stelle. Bis dahin hatte er ein einsames Rennen gegen die Uhr. Doch das Ende wurde noch einmal äußerst spannend. DSTM2013-R14 (10)Über die letzten Runden musste er sich gegen Andreas Behr  vom Team Scuderia EZT by VMR erwehren. Seufzer gelang es alle Angriffe von Behr bis zur Zielflagge abzublocken und fuhr so, sein bisher bestes Saisonergebnis mit Platz 9 ein. Gleichzeitig belegte er vor dem letzten Rennen Platz 10 in der Fahrermeisterschaft.

DSTM2013-R14 (2)Andreas Dahl fuhr die 16. schnellste Zeit (1:28.096 Min.) im Qualy und startet somit hinter Teamkollege Seufzer.
Im Rennen konnte er anfangs gut mit dem Feld mithalten und hatte einige Zweikämpfe mit Michael Arens vom Team (Sakura Racing). Für Ihn sprang nach einem ansonsten unauffälligen und unspektakulären Rennen am Ende Platz 14 heraus sowie Platz 2 in Grid 2.
In der Fahrer- Meisterschaft gab es bei den Jo-Soft Piloten kleine positive Veränderungen.
Kluth und Seufzer gewinnen einen Platz, Dahl sogar 2!

In der Teamwertung gab es keine wesentlichen veränderungen.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 13. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

10.

Markus Seufzer

3678

1

15.

Karl-Heinz Kluth

3508

1

25.

Andreas Dahl

2952

2

29.

Jens Haase

2388

1

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
8. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 6.630
11. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 5.896
24. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Jo-Soft SimRacing in Suzuka demoralisiert und „hakt“ die Saison ab!

DSTM2013-R13 (11)Der 13. Lauf der AVIA DSTM Saison fand im Land der aufgehenden Sonne, in Japan, auf dem Suzuka International Racing Course, statt.

Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) ging hochmotiviert in den Rennsonntag, nachdem er beim letzten Rennen in Road Amerika eine klasse Leistung abgeliefert hatte und sich nach den Trainingssitzungen in Suzuka mit der 7. schnellsten Zeit auf den Zeitenmonitoren verewigte.

Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing) ging mit gemischten Gefühlen in den Renntag. Die Trainingszeiten waren mal wieder ernüchtern. Und nachdem die 2 letzten Rennen total verkorkst waren, hofft er hier zumindest ein „normales“ Rennen abliefern zu können.

Am VAPOR von Andreas Dahl (Jo-Soft Simracing) konnten die „Leitungsprobleme“ ein wenig behoben werden. Er hoffte nun auf ein tech. und fahrerisch problemloses Rennen.

Qualy und Rennen:DSTM2013-R13 (5)

Die 7. Startposition für Karl-Heinz Kluth war für Ihn Saisonbestleistung!
Seine gute Qualizeit (1:54.637 Min.) konnte er auf dem Punkt abrufen, denn er lag nur 7 Hundertstel hinter seiner persönlichen Bestzeit aus den Trainingsläufen!

DSTM2013-R13 (4)In den ersten Rennrunden gelang es Kluth Platz 7 zu halten. Doch am Ende der 4 Runde spülte ihn ein „Verbremser“ in der Schikane vor Start / Ziel auf Platz 13 zurück.
Von dort kam er nicht mehr nach vorn. Kurz vor Rennende, auf Platz 9 liegend und in Runde 34 von 39 Gesamtrunden, verlor er eine Position durch einen weiteren Fahrfehler in der Schikane, als er sich im Zweikampf mit Michael Arens vom Team (Sakura Racing) befand. Am Ende also ein etwas enttäuschender 10er Platz nach dem tollen Quali Resultat.

Auch eine neue p.B. (1:56.941 Min.) im Qualy von Markus Seufzer verbesserte die DSTM2013-R13 (9)schlechte 15. Startposition nicht.
Und im Rennen kam es noch dicker für Ihn. Bereits beim Start ging es für Seufzer nicht vorwärts. Danijel Makaus vom Team IT-Service Spoljaric KR/C der eine Startreihe vor Seufzer stand, kam beim Start nicht vom Fleck. Dadurch musste Seufzer seinen Beschleunigungsvorgang abbrechen.
In der 2 Runde, als Seufzer am Heck von Makaus klebte der nächste Vorfall. Seufzer berührt Makaus leicht am Heck und drehte ihn ins Kiesbett.
Weitere 2 Runden später eine unglückliche Zusammenkunft zwischen Teamkollege Andi Dahl und „Markuso“ an der Streckenunterführung. Dahl ist im Zweikampf mit Bernd Strickstrok (B2D2-Racingteam), dieser kommt zu weit über den Curb und dreht sich vor Dahls Vapor. Als Dahl ausweichen will kommt er in die Spur von Seufzer, der Ihn dann in den Kies befördert.
DSTM2013-R13 (10)Der 4. Vorfall demoralisierte Seufzer dann total. Als er zu seinem 1. Pflichtboxenstopp an die Box kam, war der Stellplatz davor, zum dritten Mal von einem Kontrahenten belegt. Wieder verlor er wichtige Sekunden und damit den Anschluss ans Feld.
Am Ende ein sehr enttäuschender 15 Platz.

Andreas Dahl fuhr die 16. schnellste ZeitDSTM2013-R13 (12) (1:57.465 Min.) im Qualy, blieb 4 Zehntel hinter seiner p. B. und startet somit hinter Teamkollege Seufzer.
Anfangs konnte er mit dem Feld mithalten, doch nach dem o.g. Zwischenfall mit Strickstock und Seufzer, verlor auch er den Anschluss ans Feld und die Motivation.
DSTM2013-R13 (13)Wie bereits im letzten Rennen, am Ende Position (P16) im Ziel aber 2ter Platz in der Grid 2 Wertung.

In der Fahrer- Meisterschaft gab es die Jo-Soft Piloten keine Veränderungen.
Nur Kluth konnte sich um einen Platz verbessern.

In der Teamwertung ging es, trotz des schlechten Ergebnisses in Suzuka, für Jo-Soft Simracing (Dahl/Seufzer) einen Platz weiter aufwärts und für  Gen2-Racing by Jo-Soft (Kluth/J.Haase) einen Platz nach unten.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 13. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos. Fahrer Punkte Grid

12.

Markus Seufzer

3392

1

16.

Karl-Heinz Kluth

3270

1

27.

Andreas Dahl

2688

2

29.

Jens Haase

2388

1

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos Jo- Soft Team Fahrer Punkte
8. Jo-Soft Simracing Dahl + Seufzer 6.080
11. Gen2-Racing by Jo-Soft J.Haase + Kluth 5.658
24. Racing-Brother by Jo-Soft M.Haase +C.Haase 2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

AVIA DSTM 2013: Kluth fährt auf der Road Amerika vom letzten Startplatz in die Top 10!

DSTM2013-R12 (10)Der AVIA DSTM Tross blieb in den USA und wechselte lediglich die „Roads“.
Es ging von der „Road Atlanta“ auf die knapp 900 Meilen entfernten „Road of Amerika“, die Station Nr. 12 im AVIA DSTM Meisterschaftskalender 2013 war.

Karl-Heinz Kluth (Gen2-Racing by Jo-Soft) und Markus Seufzer (Jo-Soft Simracing), klemmten sich am Renntag gut vorbereitet und positiv eingestimmt hinter Ihr VAPOR- Lenkrad.
Der Start von Andreas Dahl (
Jo-Soft Simracing) stand eher unter dem Titel „Test“. Er kämpfte immer noch mit „Leitungs- Problemen“.

Qualy und Rennen:

Für M. Seufzer lief im Qualy alles Bestens: Bester „Jo-Soft`er“ im Qualy, neue persönliche Bestzeit (2:02.446 Min.) und mit Startplatz 12 bestes Saison- Qualify- Ergebnis.DSTM2013-R12 (5)
Also eine gute Ausgangslage für das Rennen, die er aber in Runde 2 wegschmiss als er nach der langen Hochgeschwindigkeits-geraden „Moraine Sweep“ beim Anbremsen für Turn 5, auf den Randstein kam und sich drehte. Dabei hatte er jede Menge Rennfahrer Glück, denn seine  „Piurette“ drehte er genau zwischen zwei Konkurrenten hindurch. Ansonsten hätte er hier das halbe Fahrerfeld eliminiert.
Mühsam musste sich „Don Markuso“ jetzt vom Ende des Feldes wieder an das Mittelfeld herankämpfen.
DSTM2013-R12 (8)Vor seinem 1. Pflichtboxenstopp in Runde 12, lag er an 11er Position als Ihm ein Dejavu ereilte. Wie bereits vor 14 Tagen in Atlanta wurde sein Boxenplatz von einem „Piranha“ belegt und Seufzer musste sich erneut „Anstellen“ um abgefertigt zu werden.
Damit war das Rennen für Seufzer gelaufen. Er konnte den 15. Platz nur noch verwaltend nach Hause fahren.

Auch Andreas Dahl konnte im Qualy eine neue persönliche Bestzeitfahren, DSTM2013-R12 (9)die lediglich für Startposition 16 reichte.
Wirklich angreifen konnte Dahl im Rennen nicht. Das einzig positive war, das er seine Position (P16) bis ins Ziel halten konnte und einen 2ten Platz in der Grid 2 Wertung erlang.

 

Karl-Heinz Kluth konnte nicht an der Qualifikation teilnehmen! Ein tech. Defekt verhinderte die Teilnahme am Kampf um die Startpositionen. Aber seine Stunde sollte dafür im Rennen  kommen!
Nach einem bomben Start und furioser 1. Rennrunde gelang es unserem „Kalle“ gleich 8 Positionen gut zu machen. Vom letzten Startplatz P19 vor auf P8, das war sensationell!
Im 1. Stint konnte er sich über mehrere Runden gegen Jens Wolf (Sakura Racing) behaupten. DSTM2013-R12 (14)Auch im 2. Stint und zu Beginn des 3. und letzten Stints verwaltete Kluth seinen inzwischen tollen 7. Platz.
8 Runden vor Schluss musste er nach einem kleinen Fahrfehler mit Ausritt in Kiesbett, noch einen Platz an Rene Nospickel vom VMR Team SimRacingHardware.com abgeben.
Nach unzähligen Ausfällen in dieser Saison, gab es am Ende hier am Elkhart Lake mit Platz 8 mal wieder ein Erfolgserlebnis für Kluth. Gleichzeitig war dies auch sein bestes Saisonresultat.DSTM2013-R12 (12)

In der Fahrer- Meisterschaft geht es für die aktiven Jo-Soft Piloten weiter bergauf.
Seufzer und Dahl klettern 2 und Kluth 3 Plätze nach oben.
In der Teamwertung haben die Schwesterteams Jo-Soft Simracing (Dahl/Seufzer) und   Gen2-Racing by Jo-Soft (Kluth/J.Haase) die Position getauscht, bedingt auch durch die fehlenden Punkte des nicht mehr aktiven Teamkollegen Jens Haase.

Hier der Meisterschaftstand in der Fahrer- und Teamwertung aus Sicht unserer Jo-Soft Simracing Piloten und Mannschaften nach dem 12. Rennwochenende:

Fahrermeisterschaft:

Pos.

Fahrer

Punkte

Grid

12.

Markus Seufzer

3118

1

16.

Karl-Heinz Kluth

2988

1

28.

Andreas Dahl

2424

2

29.

Jens Haase

2388

1

34.

Maximilian Haase

1948

2

47.

Christoph Haase

792

2

Teamwertung:

Pos

Jo- Soft Team

Fahrer

Punkte

9.

Jo-Soft Simracing

Dahl + Seufzer

5.542

10.

Gen2-Racing by Jo-Soft

J.Haase + Kluth

5.376

24.

Racing-Brother by Jo-Soft

M.Haase +C.Haase

2.740

Auf folgenden Seiten findet Ihr die Aufzeichnungen der Live- TV- Übertragungen:

YouTube Kanal von SimRcing Deutschland e.V.: http://www.youtube.com/feed/UCAJlOhmafvA4S6uCB-m3jAA

Download Seite von Multibc: http://multibc.tv/SIMSPORT/download

Facebookseite von von SimRcing Deutschland e.V.: https://www.facebook.com/simracingdeutschland

Facebookseite von Jo-Soft Simracing: https://www.facebook.com/JoSoftSimracing

Veröffentlicht unter DSTM, News | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar